Unterstützung von Basisinitiativen in Afrika

Michael Franke von Afrika-erleben hat über 30 Jahre das Afrikareferat der ASW geleitet:

„Meine langjährige Arbeit im Afrikareferat der ASW hat mir die Chance gegeben, mit vielen Menschen südlich der Sahelzone und besonders im Senegal zusammenzuarbeiten. Beeindruckt haben mich der Einfallsreichtum und die Beharrlichkeit mit der meine damaligen PartnerInnen die Widrigkeiten vor allem im ländlichen Raum in Angriff genommen haben. Denn das Überleben im Sahel wird für die Menschen immer schwieriger.
Die sandigen Böden sind stark geschädigt. Erosion durch Wind, Sonne und Regen vermindern die Bodenfruchtbarkeit. Mit der traditionellen Landwirtschaft alleine kann sich kaum noch eine Familie durchschlagen. In der kurzen Regenzeit von Juni bis September müssen die Felder vorbereitet werden, die Saat aufgehen und Hirse oder Erdnuss heranreifen. Mit dem Wasser, das nach Ende der Regenzeit in den Brunnen ist, kann man eine Zeit lang noch einen kleinen Gemüsegarten bewässern. Doch der Rest des Jahres ist Trockenzeit. Besonders für die jungen Menschen auf dem Land gibt es kaum Perspektiven.
Was tun? Die Menschen im Senegal brauchen unsere Solidarität. Ich unterstütze mit Afrika-erleben die entwicklungspolitische Arbeit der ASW im Senegal. Die Menschen brauchen die Hoffnung auf ein annehmbares, ein gutes Leben. Es geht um Bildung, eine sinnvolle Beschäftigung, die Möglichkeit, die Familie sicher zu ernähren, den Zugang zu Elektrizität und sauberem Wasser. Durch ihre Projektarbeit in den Dörfern des Senegal eröffnen engagierte PartnerInnen der ASW wie Nafissatou Seck oder Mamadou N’Diaye den jungen Menschen neue Zukunftsaussichten in den ländlichen Gebieten.“


Bereits 1957 gegründet, ist die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW) eine der ältesten unabhängigen entwicklungspolitischen Organisationen Deutschlands. Sie fördert Projekte in Indien, Brasilien und mehreren Ländern Afrikas, die zur Stärkung von Frauen, dem Schutz der Umwelt und der Durchsetzung der Menschenrechte beitragen. Die Projekte werden ausschließlich von PartnerInnen vor Ort angestoßen und ausgeführt.

Afrika-erleben führte 2016 zwei Rundreisen im Senegal für ASW-SpenderInnen durch. Gemeinsam besuchten wir frühere und aktuelle Partnerorganisationen. Ebenso organisiert Afrika-erleben regelmäßig die Fahrradtour „Gemeinsam nach Afrika„.

Im Sommer 2015 organisierte Afrika-erleben eine große Tour quer durch Ostafrika, verbunden mit einer Spendensammelaktion für Frauengruppen in Simbabwe. Unsere Fahrradtour vom Kilimandscharo zu den Victoriafällen brachte 2.000,- € für die ASW.

Teilnehmer, Tourenleiter und Afrika-erleben unterstützen weitere einzelne Projekte, so z.B. Aktionen aus dem Bildungs- und Umweltbereich in Sindou/ Burkina Faso, die vom Tourenleiter Ruedi Wendelspiess koordiniert werden. Oder Tourenleiter Patrick Tusiime aus Uganda, der in seinem Heimatort eine vielversprechende Schule aufzog und dabei von ehemaligen TeilnehmerInnen unterstützt wird. Auch zu einer kleinen Deutschlandrundreise konnten wir Patrick schon einladen.